Sie sind hier: Startseite Was wir tun Mediathek

Mediathek

 

 

Dialog

 

Noch keine Inhalte verfügbar.

 

Freiburger Afrikagespräche

 

Dr. Linda Oucho (African Migration and Development Policy Centre (AMADPOC), Nairobi, Kenia)

Migration and COVID 19: Perspectives from Kenya.

Dr. Linda Oucho ist Geschäftsführerin des African Migration and Development Policy Centre (AMADPOC) in Nairobi, Kenia.

Ihren Forschungsschwerpunkt bildet das übergeordnete Thema Migration, mit besonderem Fokus auf die internationale Migration afrikanischer Frauen; Armut; Klimawandel; sowie Jugend und Beschäftigung.

Website:

https://www.open.ac.uk/researchprojects/migration-inclusive-african-growth/people/linda-oucho

 

Prof. Dr. Bénédicte Savoy (TU Berlin und Collège de France)

Zurück in die Zukunft. Die Restitution afrikanischer Kulturgüter aus historischer Sicht.

Prof. Dr. Bénédicte Savoy ist Leiterin des Fachgebiets Kunstgeschichte der Moderne an der TU Berlin und Professorin für Kunstgeschichte des europäischen Kunsterbes des 18. bis 20. Jh. am Collège de France in Paris.

Ihre Forschungsschwerpunkte bilden die Themen Translokationsforschung; Kunst- und Kulturtransfer in Europa, 18./19. Jh.; Museumsgeschichte; deutsch-französische Beziehungen; sowie Kunstraub und Beutekunst.

Website:

https://www.kuk.tu-berlin.de/menue/team/professuren/prof_dr_benedicte_savoy/

 

Prof. Dr. Abena D. Oduro (MIASA, University of Ghana)

The gender gap in asset ownership in Ghana.

Prof. Dr. Abena D. Oduro ist Co-Direktorin des Maria Sybilla Merian Institute for Advanced Studies in Africa (MIASA) und Professorin für Wirtschaft an der University of Ghana.

Ihre Forschungsschwerpunkte bilden die Themen Armutsanalyse; Gender und Vermögen; internationale Handelspolitik; die WTO; sowie Bildungsökonomie.

Website:

http://csps.ug.edu.gh/content/prof-abena-oduro

 

Heidemarie Wieczorek-Zeul (Bundesministerin a.D.)

Europa und Afrika: Ein Friedensprojekt auf Grundlage gemeinsamer Interessen und Werte.

Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) war von 1987-2013 Abgeordnete im Bundestag und von 1998-2009 Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Ihre politischen Schwerpunkte bildeten die internationale Armutsbekämpfung und Friedenssicherung.

Website:

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/44315973_wege_aus_politik_zeul-212024

 

 

Fokus

 

Noch keine Inhalte verfügbar.

 

Eröffnung des ACT

 

Prof. Dzodzi Tsikata (Direktorin des Institute of African Studies an der University of Ghana)

Keynote zur ACT-Eröffnung

Prof. Dzodzi Tsikata ist Direktorin des Institute of African Studies und Professorin für Entwicklungssoziologie an der University of Ghana.

Ihren Forschnungsschwerpunkt bilden die Themen Gender und Entwicklungspolitik und -praxis; Frauenbewegungen und Gendergleichheit; Auswirkungen von Landrechtsreformen; großflächige Landaquisitionen und landwirtschaftliche Kommerzialisierung; sowie informelle Beschäftigungsverhältnisse und Arbeitsbedingungen.

Website:

https://ias.ug.edu.gh/content/professor-dzodzi-tsikata

 

Prof. Dr. Horst Köhler (Bundespräsident a.D.)

Keynote zur ACT-Eröffnung

Prof. Dr. Horst Köhler (CDU) war von 2004-2009 deutscher Bundespräsident. Zuvor war er u.a. Staatssekretär im Finanzministerium und geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Sowohl im IWF als auch als Bundespräsident setzte er sich u.a. für ein größeres Engagement und eine verstärkte Partnerschaft mit dem afrikanischen Kontinent ein.

Website:

https://www.horstkoehler.de/

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer (ehemaliger Rektor der Universität Freiburg)

Grußwort zur Eröffnung des ACT

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer ist ehemaliger Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Er studierte Germanistik und Geschichte und habilitierte im Fach Deutsche Philologie. Seinen Forschungsschwerpunkt bildet die Germanistische Mediävistik.

Website:

https://portal.uni-freiburg.de/germanistische-mediaevistik/personen/lehrstuhl-schiewer/index_html/schiewer-kontakt

 

Theresia Bauer (Landesministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst)

Grußwort zur ACT-Eröffnung

Theresia Bauer (Bündnis 90/Die Grünen) gehört seit 2001 dem Landtag Baden-Württembergs an und ist seit 2011 Landesministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Sie studierte Politikwissenschaft, Volkswirtschaft und Germanistik und war u.a. Referentin für politische Bildung in der Gesellschaft für politische Ökologie und Geschäftsführerin der Heinrich-Böll-Stiftung Baden-Württemberg.

Website:

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/regierung/landesregierung/mitglieder-der-landesregierung/theresia-bauer/

 

Martin Horn (Oberbürgermeister der Stadt Freiburg)

Grußwort zur ACT-Eröffnung

Martin Horn ist seit 2018 Oberbürgermeister der Stadt Freiburg.

Er studierte Internationale Soziale Arbeit, sowie European and World Politics und absolvierte Auslandsstudien in Botswana, Jordanien, Georgien, Russland und der Ukraine.

Website:

https://www.freiburg.de/pb/205852.html